Panda Reisen

China Rundreise mit Busuch von Den Großen Pandas in Chengdu/Dujiangyan/Wolong/Bifengxia, Panda halten und anfassen, Panda Pfleger Freiwilliger Program

Panda Reisen gehören zu den besonderen Erlebnissen bei einem Chinabesuch. Dabei können die niedlichen Bären aus der Nähe bewundert werden.

Panda Reisen nach Chengdu

Wer bei einem Chinaaufenthalt die putzigen Panda Bären kennenlernen möchte, ist in Chengdu genau an der richtigen Adresse. So ist die Hauptstadt der Provinz Sichuan nicht nur durch ihre sehenswerten Tempel und ihr würziges Essen bekannt, sondern auch für ihre Pandas, die sie in der ganzen Welt bekannt machten. So gilt Chengdu auch als Panda-Hauptstadt der Welt.

Die Panda-Aufzuchtstation in Chengdu

Zu den wichtigsten Zielen auf Panda Reisen gehört die Panda-Aufzuchtstation. Sie befindet sich rund 10 Kilometer nördlich von Chengdu entfernt und lässt sich problemlos erreichen. Dort leben die possierlichen Panda Bären auf einer Fläche von rund 600 Hektar. Das Gebiet wurde speziell an die Bedürfnisse der Bären angepasst, sodass sie dort in aller Ruhe leben können, was als überaus wichtig gilt, da diese Tierart vom Aussterben bedroht ist.

In der Panda-Aufzuchtstation erwarten den Besucher etwa 39 Panda Bären. Trotz der Niedlichkeit der Bären ist stets darauf zu achten, dass es sich bei ihnen um Wildtiere handelt, sodass unbedingt ein ausreichender Sicherheitsabstand zu beachten ist. Die Pandas können fotografiert werden und stellen ausgezeichnete Fotoobjekte dar.

Als Hauptnahrungsmittel dient den Pandas Bambus. Dieser wächst auf dem Gelände der Panda-Aufzuchtstation reichhaltig und sorgt für ein recht frisches Klima.

Panda Reisen mit Pflegepraktikum

Wer Lust dazu hat, kann in Chengdu auch für ein paar Tage im Wolong Gengda Panda Base im Dorf Gengda als Pflegepraktikant arbeiten und dabei hautnah mit den Panda Bären in Kontakt kommen. Vom Hotel, Bahnhof oder Flughafen in Chengdu geht es los. Von dort aus erfolgt am Morgen der Transfer zur Panda-Basis.

Zunächst liefert ein ausgebildeter Panda-Pfleger zahlreiche wichtige Informationen. Gemeinsam mit dem Pfleger erhalten Sie die Gelegenheit, den Käfig der Bären zu reinigen. Außerdem wird das Futter für die Tiere, wie frischer Bambus, spezielle Kekse, Äpfel oder Gemüse gesäubert, sodass die Tiere damit gefüttert werden können. Insgesamt werden die Pandas zwei Mal am Tag gefüttert.

Um sich besser über die Tiere zu informieren, wird ein spezieller Dokumentarfilm über Panda Bären gezeigt. Außerdem kann für die Pandas ein Kuchen gebacken werden.

Zum Ende des Praktikums bekommen Sie ein Zertifikat als freiwilliger Pfleger von Panda Bären. Danach geht es wieder zurück ins Hotel nach Chengdu.

Besuch der Panda Bären mit Stadtrundfahrt verbinden

Der Besuch der Panda-Basis lässt sich auch mit einer Rundfahrt durch Chengdu verbinden. Zunächst geht es in die Panda-Forschungsstation zur Bezichtigung der Riesenpanda-Zucht. In den unterschiedlichen Gehegen sind verschiedene Altersklassen der Bären untergebracht, die von Babys über Teenager bis hin zu erwachsenen Tieren reichen. Dabei lassen sich die Bären beobachten und fotografieren, wie sie miteinander spielen oder auf Bäume klettern. Besonders aktiv sind die Panda Bären am Vormittag. Danach gehen die meisten von ihnen schlafen.

An den Besuch der Panda Bären schließt sich eine Besichtigung von Chengdu mit seinen vielen Geschäften und Restaurants an. Einen Abstecher wert ist außerdem das riesige Jinsha Museum mit seinen fünf Ausstellungshallen über das alte Shu-Königreich, das von etwa 1700 bis 256 v. Chr. existierte.

Die beliebtesten Panda Reisen


Seite 2 von 3